Mannschaftsführer Oliver Eggers lag im ersten Satz mit 5:0 in Führung, als sein Spielpartner aus Halle Lynn Max Kempen aufgeben musste. So war es Sven Behre vorbehalten, durch einen 7:6 und 6:3-Zweisatzsieg gegen Gerald Ribbe den zweiten Punkt für die Gastgeber klar zu machen. Kampflos gab es abschließend noch den dritten Punkt für Westerkappeln, da das Gästedoppel Kempen/Meyer wegen eine Verletzung nicht antreten konnte. Im einzigen gespielten Doppel mussten sich Huuskes/Behre mit 2:6 und 5:7 gegen Koderisch/Schinke geschlagen geben. Somit endete die Gesamtpartie 3:3. Der erste Punkt im Kampf um den Klassenerhalt war damit auf das Konto der Westerkappelner eingegangen. 2:4 aus Westerkappelner Sicht lautete Samstag der Endstand der Westfalia-Damen in Soest. Dabei wäre sogar mehr drin gewesen als diese knappe Niederlage. Zwei der vier Einzelmatches wurden im dritten Satz entschieden, beide Male jedoch zu Gunsten der Gastgeberinnen. Während an der Nummer eins Celine Beermann mit 3:6 und 1:6 klar der Soesterin Carolin Daniels den Vortritt lassen musste, benötigt auf der anderen Seite an Nummer vier Alexandra Preuß ebenfalls nur zwei Sätze, um sich gegen Franziska Köhler mit zwei Mal 6:3 durchzusetzen. An der Nummer zwei hatte Maja Trupkovic im ersten Satz noch mit 1:6 das Nachsehen. Dann packte die Westerkappelnerin ihr Kämpferherz aus und holte den zweiten Durchgang mit 7:6 zum 1:1-Satzausgleich. Doch im dritten Satz war wieder die Soester Spielerin Sabrina Meier obenauf und entschied das Duell mit 6:2 zu ihren Gunsten. Gut ins Match kam Mareike Nietiedt an Nummer drei gegen Vanessa Heute. Nietiedt setzte sich im Auftaktsatz mit 6:1 durch, die Soesterin revanchierte sich sich mit einem 6:2 und erzwang damit den Entscheidungssatz. Diesen gewann Heute erneut mit 6:2. So gingen die Gastgeberinnen mit einem hart erkämpften 3:1-Vorsprung in die Doppel. Niedtiedt/Preuß setzten sich dann zwar gegen Heute/Köhler mit 7:5 und 6:3 durch, doch da Beermann/Trupkovic gegen Daniels/Meier mit 4:6 und 1:6 den Kürzeren zogen, ging der Gesamtsieg mit 4:2 an den TC Blau-Weiß Soest. In der Verbandsliga verlor die zweite Westerkappelner Herrenmannschaft ihr Heimdebüt gegen Gütersloh mit 1:5. Für den einzigen Punktgewinn sorgte nach vier verlorenen Einzeln ein kampflos gewonnenes Doppel. Alle vier Einzel hatten die Gütersloher zuvor gegen Dennis Rüsenberg und Co. jeweils in zwei Sätzen gewonnen. Ihre nächsten Spiele in der Winterrunde bestreiten die Westerkappelner Teams am kommenden Wochenende. Die erste Herrenmannschaft spielt am Samstag (6. November) erneut zu Hause und empfängt den Bielefelder TTC. Die Damen sind am Sonntag (7. November) dann in eigener Halle dran. Zu Gast sein wird der TC Rödinghausen. Für die zweite Herrenmannschaft geht es erst am 13. November mit dem Auswärtsspiel in Gevelsberg weiter. images/news-pics/146_1288717881.jpg Oliver Eggers gewann sein Einzel gegen den Hallenser Lynn Max Kempen durch Aufgabe. Sven Behre holte für die Westfalia den zweiten Einzelsieg durch ein 7:6 und 6:3 gegen Gerald Ribbe. Am Ende trennten sich die Gastegebr von Blau-Weiß Halle 3:3.
Foto: Uwe Wolter]]>

Westfalia holt Remis gegen Halle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.