SV Büren mit 5:1, gegen RW TV Nordkirchen mit 4:2, gegen Lembecker TV mit 4:2, gegen Sus Herverst Dorsten mit 3:3, gegen TSV Angelmodde mit 6:0, gegen TC Reken mit 4:2 und gegen TV Blau-Weiß Ramsdorf mit 3:3 durch und standen somit souverän als Meister und Aufsteiger fest.
Das Foto zeigt stehend von links: Mannschaftsführer Manfred Wortmann, Heinz Twiehaus, Friedhelm Timmermann, Horst Dormann, Theodor Sprehe, knieend von links Dieter Reckmann, Egbert Giersch und Ewald Hagedorn. Auf dem Foto fehlen Hans Münch und Hans-Jürgen Forgber.
]]>

Westfalias Herren 65 in die Münsterlandliga aufgestiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.