Von Uwe Wolter Für die Tennisdamen des TSV Westfalia Westerkappeln, amtierender Westfalenmeister in der Halle, beginnt am kommenden Sonntag in Hiltrup – früher als gewöhnlich – schon die neue Winterrunde. Die Westerkappelnerinnen gehen im Vergleich zum Vorjahr mit einem veränderten Kader in die Hallensaison. Nicht mehr dabei im Westerkappelner Team ist die letztjährige Nummer eins Franziska König. Neu ins Team gerückt ist dafür die erst 17-jährige Jana Stratmann. Die junge Dame trainiert schon seit fast einem Jahr unter Trainer Oliver Eggers mit der Mannschaft und will nun in der Winterrunde für die Westfalia-Damen aufschlagen. Mit der Ranglistenposition 25ß in Deutschland wird sie am Sonntag in Hiltrup hinter Mareen Beermann an Position zwei spielen. An Position drei wird Mareike Nietiedt zum Einsatz kommen. Dazu gesellt sich noch die 18-jährige Alessa Gravemann. „Mit dieser Mannschaft hoffen wir zumindest ein Unentschieden im ersten Auswärtsspiel holen zu können“, sagt Westfalias Mannschaftsführerin Mareike Nietiedt. Die Wiederholung des Westfalenmeistertitels dürfte in der bevorstehenden Winterrunde schwer werden, dazu wiegt der Weggang von Franziska König zu schwer. Außerdem will die Westfalia auf den Einsatz ausländischer Spielerinnen – in der Sommerrunde kam in der Regionalliga noch die Ukrainerin Anastasiya Vasylyeva zum Einsatz – gänzlich verzichten. „Dennoch sollte ein guter Platz im Mittelfeld der Westfalenligagruppe möglich sein“, hofft Mareike Nietiedt. Das Auftaktmatch der Damen beim 1. TC Hiltrup beginnt am Sonntag um 13.30 Uhr. Am Samstag, 19. Oktober, stellt sich die neu formierte Damenmannschaft dann erstmals dem Westerkappelner Publikum vor, wenn sie ab 15 Uhr den TC Kamen-Methler auf eigener Anlage empfängt. Danach ist fünf Wochen Pause, ehe die Saison am 23. November fortgesetzt wird. Erst am letzten Spieltag (14. Dezember) haben die Westerkappelnerinnen noch einmal Heimrecht. Auch für die Damen 40 der Westfalia beginnt an diesem Wochenende schon die Winterrunde. Am Samstag empfangen die Westfalia-Damen in eigener Halle um 15 Uhr das Team vom TC Südpark Bochum. Die Mannschaft um Annette Hindersmann hat einen guten vierten Platz aus der Vorsaison zu verteidigen. Auf Grund der vorliegenden Spielermeldungen deutet sich eine harte Winterrunde an, in der es hauptsächlich um den Klassenerhalt gehen dürfte. Die ersten Punkte dazu möchte das Team gegen die Bochumerinnen einfahren, eine Mannschaft, die ähnlich stark einzuschätzen ist. Allerdings ist das Westerkappelner Team am Samstag nicht komplett, da sich noch einige Spielerinnen im Urlaub befinden. Dennoch soll mindestens ein Punkt, sprich ein Unentschieden geholt werden. Für Westfalia Westerkappelns erste Herrenmannschaft, die in der Bezirksliga antritt, beginnt die neue Winterrunde erst am 9. November mit dem Gastspiel bei Rot-Weiß Greven.
]]>

Westerkappelns verjüngtes Damenteam startet am Sonntag in die Winterrunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.