Am Wochenende fand das Tenniscamp für die Jugend in Westerkappeln statt.

Die Menschen, die nach Westerkappeln gekommen waren, verliehen dem Camp einen internationalen Charme.

Insgesamt nahmen knapp 30 Kinder teil.

An 3 Tagen wurde trainiert, gespielt und gemeinsam gelebt.

Das Training erfolgte nicht nur in Tennis. Daneben gab es weitere Übungen in Kraft, Koordination und Kondition.

Lockern konnten sich die Kinder im freien Spiel. Hier übten sich Mädchen und Jungs über verschiedene Altersstufen spielerisch im Umgang mit dem Filzball.

Zwischen den einzelnen Trainingseinheiten wurde im Freibad geschwommen und auf der angrenzenden Wiese sportliche Mannschaftsspiele ausgetragen.

Die Trainingseinheiten leitete Cheftrainer Dirk Nubbemeyer mit seinem Team. Unterstützt wurden sie durch weitere Trainer, welche extra von extern gewonnen werden konnten.

Das Team um die Jugendwartin Helga Lobenberg sorgte für die Vepflegung.

Bis spät in die Nacht wurde am Lagerfeuer Stockbrot gebacken.

Bevor es dann in den Schlafsack ging bekamen die Kleinsten der Teilnehmer noch eine oder auch zwei Gute Nacht Geschichten erzählt.

Am Sonntag übergab die Sparkasse Westerkappeln offiziell von ihr gefördertes Trainingsmaterial an die Kinder und Jugendlichen.

Auch in diesem Jahr wurde wieder das Tennissportabzeichen angeboten. Fast alle Kinder nahmen daran teil und erhielten es in den Kategorien Gold, Silber und Bronze.

 

Tenniscamp in Westerkappeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.