Auch die Westerkappelner Herren müssen bereits am Samstag (15 Uhr) in der Westfalenliga auswärts antreten. Beim Spitzenreiter TC Blau-Weiß Soest sind Westfalias Filzkugelkünstler wohl klarer Außenseiter. Am vergangenen Wochenende zeigten die Soester, die sich mit Andre Begemann (210. der Weltrangliste) verstärkt haben, dem TC Blau-Weiß Halle beim 5:1-Sieg deutlich die Grenzen auf. Ein Punktgewinn für Oliver Eggers und Co. wäre schon eine faustdicke Überraschung. Ihr zweites Spiel in der Verbandsliga steht der zweiten Herrenmannschaft bevor. Das Team um Dirk Nubbemeyer muss am Samstag (16 Uhr) bei Rot-Weiß Gevelsberg antreten und hofft auf den ersten Punktgewinn in dieser Winterrunde. Die zweite Damenmannschaft Westfalias erwartet in der Münsterlandliga am Samstag ab 12 Uhr die TG Emsdetten. Beide Teams starteten am vergangenen Wochenende mit klaren Siegen in die Winterserie. Die Emsdettenerinnen gewannen zu Hause gegen den THC Münster mit 6:0, Westerkappeln behielt beim TC St. Mauritz mit 5:1 die Oberhand. Hier steht schon eine Vorentscheidung über den Gruppensieg an. images/news-pics/149_1289556939.jpg
Sven Behre wusste zuletzt gegen den Bielefelder TTC zu überzeugen. Schwer wird es für ihn und seine Mitspieler aber am Samstag in Soest. Westfalias Damen treten am Sonntag in Münster an und bekommen es da mit Ria Sabay zu tun. Sie zog neulich bei „Schlag den Raab“ unglücklich den Kürzeren.
Foto: Uwe Wolter]]>

Westfalia zum Münsterland-Derby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.