Wer weiß, vielleicht können die Westerkappelnerinnen, die eigentlich „nur“ angetreten waren, den Klassenerhalt zu schaffen, in dieser Winterrunde wieder für Furore sorgen, wie schon vor wenigen Jahren, als das Team damals sogar ins Endspiel um die Westfalenmeisterschaft vordringen konnte. Die Chancen gegen Halle sind durchaus gegeben. Vor zwei Jahren gab es ein 3:3-Unentschieden. Wahrscheinlich dürfte Halle aber mit der ehemaligen Dessislava Topalova aus Bulgarien antreten. Nicht nur das verspricht den Tennisfans mal wieder Sport auf höchsten Niveau in der Westerkappelner Tennishalle. „Wir versprechen den Zuschauern einen tollen Tennissonntag“, sagt Mareike Nietiedt und hofft auf die Unterstützung der Westerkappelner Tennisfans. An diesem Wochenende starten auch die Herren 40 mit Dirk Nubbemeier ihre Meisterschaftsrunde. Zum Start treffen in Dülmen dabei gleich auf den Gruppenfavoriten.

images/news-pics/203_1320449636.jpg
Celine Beermann und ihre Mitstreiterinnen können am Sonntag gegen Halle befreit aufspielen.
Foto: Uwe Wolter
]]>

„Das wird ein toller Tennis-Sonntag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.