An der Nummer zwei verlor Mareen Beermann gegen Ria Sabay mit 4:6 und 3:6 ebenso in zwei Sätzen wie Anne Schiffbänker an Nummer drei gegen Tina Kötter. Mit 7:5 und 6:4 setze sich die Münsteranerin knapp durch. Mareike Nietiedt ab an der Nummer vier Deborah Döring mit 7:5 und 6:3 das Nachsehen, so dass es nach den Einzeln 2:2 stand. Mit jeweils 6:4 und 6:2 für die Union-Paare endeten dann aber die Doppel. Celine Beermann und Anne Schiffbänker zogen mit diesem Ergebnis gegen Sabay/Kötter den Kürzeren, Mareen Beermann und Mareike Nietiedt mussren sich König/Döring geschlagen geben. Nun hoffen die Westerkappelnerinnen im letzten Match am 26. November bei Schwarz-Gelb Hagen auf einen positiven Abschluss der Winterserie.

images/news-pics/206_1321307353.jpg
Mareen Beermann musst sich im Einzel und im Doppel an der Seite von Mareike Nietiedt im match gegen Union Münster geschlagen geben.
Foto: Uwe Wolter
Quelle: http://www.tcunion.de/news.html

Die erste Damenmannschaft des TC Union Münster war auch von Westfalia Westerkappeln nicht zu stoppen. Zwar stand es nach den Einzeln zwischen den beiden Teams 2:2, doch in beiden Doppeln behielten die Unionerinnen die Oberhand, so dass am Ende ein 4:2-Erfolg für den TC Union Münster zu Buche stand. „Es war eine enge Partie, die wir aber verdient gewonnen haben. Unser Ziel war es, am letzten Gruppenspieltag noch Chancen auf den Gruppensieg zu haben. Das haben wir mit dem Sieg in Westerkappeln erreicht“, war Union-Coach Thomas Heilborn entsprechend zufrieden.
In den Einzeln hatten Ria Sabay und Tina Kötter mit zwei Zwei-Satz-Siegen für die Unioner Punkte gesorgt. Deborah Döring unterlag trotz guter Leistung gegen Mareike Nietiedt. Im Spitzeneinzel setzte sich die Westerkappelnerin Celine Beermann in drei Sätzen gegen Franziska König durch. Mit ein wenig mutigerer Spielweise hätte die Unionerin vielleicht sogar noch mehr schaffen können. Ria Sabay und Tina Kötter waren auch im Doppel wieder einmal Punktegarant für den TC Union Münster. Sie setzten sich in zwei Sätzen gegen das Duo Celine Beermann/Anne Wöstmann durch und buchten den so wichtigen dritten Punkt für ihr Team. Den Siegpunkt besorgten dann Franziska König und Deborah Döring, die nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Match fanden und schließlich mit 6:4, 6:2 die Nase vorn hatten. Während die Unioner so noch weiter im Titelrennen sind, ist für Westfalia Westerkappeln die Tennis-Hallenrunde 2011 gelaufen. Das Team ist jenseits von Gut und Böse. Dagegen geht es am 26. November (Samstag) ab 15 Uhr in der Halle des TC Union Münster gegen Blau-Weiss Halle um den Gruppensieg.
]]>

Doppel bescheren den K.o.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.